Regenbogenbrücke 2016

 

Mr. Biggs

Komm gut an großer Mann. Gerne hätten wir ein schönes Zuhause für dich gefunden. Deine Pfleger  05.12.2016


 

Sky

Jeden Tag hast du gekämpft und musstest solche Schmerzen leiden. Kein Wunder warst du anfangs nicht sehr nett zu uns und trotzdem haben wir dich alle sehr lieb gehabt. Langsam wurde alles besser und du wurdest zu einer riesen Schmusebacke. Deine wunderschönen blauen Augen haben alle gefesselt und man konnte dich einfach nur liebhaben. Leider hast du zum Ende keine Kraft mehr gehabt und hast den Kampf verloren. Du wirst immer in unseren Herzen bleiben.
Deine Pfleger  16.11.2016


Sammy

Sammy kam als Fundkaninchen zu uns und war in einem furchtbaren Zustand - völlig abgemagert und mit verklebten Augen. Leider hat der süße Mann den Kampf verloren und wir konnten ihm kein schönes Kaninchenleben mehr ermöglichen. Komm gut an kleiner Mann.
Deine Pfleger  14.11.2016


James

Er hätte uns sicherlich einiges zu erzählen gehabt und man fragt sich oft, was er wohl so alles erlebt hat. Das wird allerdings alles zur Nebensache, wenn man ihm in die Augen blickt und sich in deren Tiefe verliert. Leider hat unser kleiner Kämpfer den Kampf verloren. Wir werden dich immer in unseren Herzen tagen.
Deine Pfleger  05.11.2016


Lemmy

Nicht plötzlich und nicht unerwartet, aber doch für uns viel zu früh.
Ein Engel ging Schlafen
Unvergessen in unseren Herzen
Frau Pfuller und seine Pfleger

Oktober 2016


Fix

Am 09.09.2016 ist unser kleiner Engel auf vier Pfoten, der Fix, von uns gegangen. Er ist in meinen Armen für immer friedlich eingeschlafen. Am 09.12.2010 sind die zwei Kleinspitze Fix und Foxy in unser Haus gekommen. Erst waren sie ängstlich, doch dann haben sie recht schnell mit allen Familienmitgliedern Freundschaft geschlossen und sich in unseren Herzen einen festen Platz erobert. Die Zwei gaben uns viel Liebe und Freude. Wir hatten wundervolle Jahre zusammen. Leider ist die Zeit vorbei und wir mussten unseren Fix viel zu früh gehen lassen. Aber er bleibt für immer in unseren Herzen. Wir, seine Familie und Foxy, werden ihn immer vermissen und voller Dankbarkeit an die glücklichen Jahre mit Fix denken.


Talco

Nach langem auf und ab mußten wir unseren geliebten Hundeopi Talco am 02. August 2016 über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Er ist friedlich in Frauchen's Schoß eingeschlafen. Ein Hundeengel wie er, muss auf der anderen Seite gewiss einen First Class Platz allererster Güte bekommen. Sein sanftmütiges, freundliches Wesen und seine überaus anhängliche, treue Art werden uns für immer unvergessen bleiben. Er war trotz eines harten Lebens ein ganz besonders wunderbarer Hund mit einem großen für alle offenen Herzen. Wir sind sehr traurig und vermissen ihn sehr! Talco's Familie


Cindy

Lieber Cindy, genau 14 Jahre lang durftest du ein glückliches Katzenleben führen. Du wurdest geliebt wie kein anderer Kater dieser Welt! Umso schlimmer war es für uns zu sehen, dass dein Herz Ende Juni nicht mehr mitmachte...Um dir Qualen zu vermeiden half uns unser TA, indem er zu dir nach Hause kam, um dich in deiner vertrauten Umgebung zu erlösen! Cindy, komm gut über die Regenbogenbrücke... Grüße uns Tomtom und Lilly. Vielleicht begegnest du auch Marian, deinem Bruder, der nur ein halbes Jahr bei uns war und zu dem du eine sehr tiefe Beziehung hattest. "Erinnerungen sind kleine Sterne, die uns in der Dunkelheit der Trauer leuchten".
Wir werden dich niemals vergessen! Gabi, Roland, Tanita und Lucy.  02.08.2016


Posi

Posi

Völlig unerwartet mussten wir am 29.07.2016 unsere kleine tapfere Kämpferin gehen lassen. Es tut sehr weh ein Tier zu verlieren, es ist jedoch ein kleiner Trost zu glauben, dass man das Tier glücklich gemacht hat. Posi hat jeden Tag mit Freude begonnen. Sie rannte jeden Morgen, die langen dünnen Beinchen flogen nur so durch die Luft, durch den Garten. Sie liebte ihre stinkigen Hundespaghetti genauso wie Bananen. Wenn ich Posi mit einem Wort beschreiben sollte, wäre es "Lebensfreude". Leider durften wir nur 4 Monate zusammen verbringen......Du bleibst unvergessen.


Daisy

Komm gut an kleine Maus. Juli 2016


Franzi

Unsere alte Omi Franzi hat es nicht mehr geschafft, wir hoffen, dass sie dort wo sie nun ist, keine Krankheiten mehr hat. Liebe Omi Franzi, wir sind so traurig. 
21. Juni 2016


Struppi

Wir sind völlig geschockt und können noch nicht begreifen dass Du nicht mehr da bist. Auch wenn es leider nur eine kurze Zeit war die Du bei uns verbringen durftest, wir werden Dich nicht vergessen und vermissen Dich ganz schrecklich! Komm gut an auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke. Wir haben Dich lieb! Danke für die schöne Zeit Struppi! Deine Meeri-Freundinnen Finchen und Bommel und Deine Möhrengeber: Sarah, Micha & Svenja. 
11.Juli 2016


Etienne

Ich kann die Sterne am Himmel sehen,
aber keiner leuchtet so hell,
wie du in unseren Herzen.

Deine Pfleger und Frau Noller.   07.Juni 2016


Anna

Geliebtes Goldlöckchen, als wir Dich am 01.10.2015 das erste Mal sahen, hast Du unser Herz im Sturm erobert. Am 02.10.2015 holten wir dich zu uns nach Hause. Da warst du schon sehr krank und wir wussten nicht, wieviel Zeit uns zusammen bleibt. Du warst eine Bereicherung und hast uns viel Freude gemacht. Leider kam noch der Krebs dazu und wir mussten dich schweren Herzens am 06.06.2016 gehen lassen. Danke, dass wir dich bis zum Ende begleiten durften. In liebevoller Erinnerung, Deine Pflegefamilie


Danilo

Der arme Katzen-Opi Danilo kam in klapperdürrem Zustand als Fundkatze zu uns. Wir schätzten ihn auf knapp 20 Jahre. Er muss eine längere Odyssee auf der Straße hinter sich gehabt haben. Allein, seinem Schicksal überlassen. Ein altes, nicht mehr lesbares Tattoo, keiner weiß, woher er kam. Sicher hätte er uns viel zu erzählen gehabt, wohl nichts Gutes über die Menschen, die ihn immer wieder im Stich gelassen  haben. Selbst einige Monate intensiver Pflege konnten dem zarten alten Kater nicht mehr helfen, zu viele Krankheiten und Leiden hatten ihn so sehr geschwächt. Seine goldenen Augen sind nun für immer erloschen. Wir sind unendlich traurig, dass wir ihm kein schönes Zuhause mehr vermitteln konnten. Leb wohl, dort wo du jetzt bist.  03.Juni 2016


Kitty

Tapfer gekämpft und doch verloren, kleiner Schatz. In unseren Herzen hast du für Immer einen Platz. Komm gut über die Regenbogen-Brücke, süße geliebte Kitti-Maus. Wir alle haben Dich von ganzen Herzen lieb gehabt. Es ist so unfair, dass die Krankheit am Ende gesiegt hat. Deine Pfleger.      30. Mai 2016


Frieda

Wir werden dich nicht vergessen.
Mai 2016


Janika

Unsere liebe Janika ist nicht mehr bei uns. Wir sind sehr traurig, dass wir es nicht mehr geschafft haben, eine neue liebevolle Bleibe für sie zu finden. Die Krankheit hat am Ende gesiegt, es ist ungerecht. Wir werden immer an dich denken, liebe Janika, und hoffen, dass es dir nun besser geht, wo du jetzt bist.    Ende Mai 2016


Nicki

Gekämpft, gehofft und doch verloren.

Am Freitag, den 6. Mai 2016 mußten wir unsere geliebte Nicki schweren Herzens von ihrem Leiden erlösen. Es waren vier ein halb wunderschöne Jahre mit Dir.

Komm gut an geliebter Schatz, wir werden dich nie vergessen!


Freddy

Nachdem Freddy den Wesenstest bei seinem ehemaligen Vorbesitzer nicht bestanden hatte, kam der arme und völlig verstörte kleine Kerl ins Tierheim. Dort wurde er sehr liebevoll von allen Mitarbeitern behandelt und sein Vertrauen zu den Menschen wuchs. Besonders die Gassigeherin, Frau Minor, kümmerte sich intensiv um Freddy. Bei mir hat dieser Hund nachhaltig Spuren hinterlassen, da ich ihn selbst aus der Wohnung des Vorbesitzers herausgeholt und beschlagnahmt hatte. Dort war er an einer 60cm langen Kette im Schlafzimmer angebunden und so hatte ich ihn damals beim Hausbesuch am 2. Mai 2008 vorgefunden! Mit jedem weiteren Tag im Tierheim und der intensiven Beschäftigung mit ihm, wurde die Liebe immer größer und auch die Bereitschaft, ihn als Pflegehund bei uns Zuhause aufzunehmen. Nachdem alle Hürden mit den Behörden gemeistert waren, zog Freddy im November 2008 in unserZzuhause ein und teilte sich sein Hundeleben nunmehr mit Großpudel Amor und Airdalehündin Peggy. Unsere eigenen Hunde waren die beste Therapie für ihn. Bis zu seinem Tod liebte er lange Waldspaziergänge, tobte mit seinen Kameraden im großen Garten oder genoss die Sonne auf der Terrasse. Wir alle haben diesen Schritt niemals bereut, sondern hatten große Freude daran, mit anzusehen, wie aus Freddy ein liebenswerter und von allen geschätzter Hund geworden ist.

Wir sind sehr traurig, dass er seit dem 30. April 2016 nicht mehr bei uns ist. Komm gut an kleiner Mann!


Jessy

Wenn die Kraft zu Ende geht, ist es Zeit Abschied zu nehmen. Unsere Jessy ist nun im Alter von 17 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. Unsere Jessy war eine ganz besondere Hundedame. Trotz ihren schweren Erkrankungen hatte sie noch wunderbare Jahre in unserer Familie. Sie hat uns soviel gegeben. Jessy, wir werden dich nie vergessen. Grüß uns auf der schönen Blumenwiese unsere Tiere, die vor dir gegangen sind. Wir werden uns wiedersehen. Wir trauern um dich. Du fehlst uns so sehr.
Petra Wieland und Family   März 2016


Mocha

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist, eine Last fallen lassen dürfen, die man lange getragen hat.
Meine geliebte Maus, von der ersten Sekunde an, warst Du hier zu Hause… endlich angekommen…! Wieder vereint mit Deinem früheren Weggefährten, innig und vertraut, als hätten sich eure Wege nie getrennt. Es war wunderbar, euch so glücklich zu sehen!
Leider war es zu spät um das Blatt noch einmal zu wenden… es war eine kurze, dafür aber sehr intensive Zeit, die wir gemeinsam verbringen konnten. Du durftest friedlich zu Hause in Deinem geliebten Bettchen, im Kreis Deiner Lieben, einschlafen. Komm gut an kleine MOCHA Maus, wir werden Dich vermissen, niemals vergessen und für immer in unseren Herzen tragen!
Deine Zwei- und Vierbeiner, Februar 2016
Du bist nicht mehr da wo Du warst, aber Du bist überall, wo wir sind!


Gysi

Dieses Weihnachten war ganz besonders. Am Heiligabend zog der kleine Gysi bei uns ein. Der kleine Mann verstand sich sofort mit unserem Rudel. Er genoß die langen Spaziergänge, und wenn er nicht mehr laufen wollte ließ er sich im Kinderwagen schieben. Seinen Platz auf dem Sofa hatte er schnell gefunden und im Bett hat er sich auch seinen Platz erobert. Es war eine schöne Zeit mit ihm.  Sylvester durften wir noch zusammen verbringen. Dann am 01.01.2016 ging es dem kleinen Mann mit den Knopfaugen sooo schlecht daß der Tierarzt meinte es wäre Zeit zum Abschied nehmen. GYSI starb nicht allein. Er starb in meinen Armen. Als er sich auf die große Reise über die Regenbogenbrücke aufmachte hatte er ganz viel Liebe im Gepäck. 9 wunderschöne Tage durften wir mit ihm verbringen. Viel zu wenig. Trotz der vielen Tränen die wir vergossen haben würden wir es genau so wieder tun und ihm ein paar glückliche Tage bescheren. Vielleicht ist etwas Wahres an dem Spruch; "Wenn's am Schönsten ist soll man gehen!"

 

 

© Tierheim Pforzheim 2006-2018